Hochgenau und universell

Vollautomatische Formmessgeräte von ACCRETECH

CNC-gesteuerte Formmessgeräte

Vollautomatische Formtester mit automatischer Werkstückausrichtung

Experten aus der Fertigung und der Qualitätssicherung kennen das Dilemma: Sie müssen Formmessungen an Serienteilen mit hohem Durchsatz durchführen – und das unter Zeitdruck. Die Lösung für diese Herausforderung sind vollautomatische CNC-gesteuerte Formmessgeräte mit automatischer Werkstückausrichtung.

Voraussetzung für korrekte Messergebnisse ist, dass das zu prüfende Werkstück präzise unter dem Messgerät positioniert wird. Doch gerade bei Serienmessungen mit hohem Teiledurchsatz und unter Zeitdruck kann das manuelle Ausrichten des Werkstücks Probleme verursachen. Die Vorteile einer automatischen Werkstückausrichtung liegen auf der Hand: Zeitersparnis und geringe Maschinenstillstandzeiten. Außerdem sind keine Ausrichtvorrichtungen erforderlich.

Deshalb hat ACCRETECH eine Reihe von CNC-gesteuerten Formmessgeräten entwickelt, bei denen die Werkstückausrichtung automatisch mithilfe von Software erfolgt. Mit der intuitiv zu bedienenden Software ACCTee PRO lassen sich Messungen programmieren sowie die Ergebnisse grafisch auswerten und protokollieren. Einzigartig ist dabei die Nachmessung auf Knopfdruck.

Sie sind nicht sicher, welches Messgerät auf Ihre Anforderungen passt? Filtern Sie nach den benötigten Parametern und lassen Sie sich die passende Lösung anzeigen.

Die vollautomatischen ACCRETECH Formmessgeräte mit automatischer Werkstückausrichtung

Folge einem manuell hinzugefügten Link

Universalformtester für das Messen kleinster Toleranzen

  • Messbereich bis zu 420 mm Durchmesser
  • Rotationsgenauigkeit: (0,02+6H/10.000) µm
  • Luftgelagerter, hochgenauer Drehtisch für verschleißfreien Rundlauf
  • Messbereich und Tastkraft variabel einstellbar

weitere Infos

Folge einem manuell hinzugefügten Link

Formtester mit herausragender Rundlaufgenauigkeit und Messtabilität

  • Weltweit höchste Rotationsgenauigkeit
  • Genauigkeit von 10 Nanometer mit 60 bis zu 100 kg Tragfähigkeit
  • Genauigkeit in Z-Achse: 0,05 µm/100 mm

weitere Infos

Folge einem manuell hinzugefügten Link

Rundheits- und Rauheitsmessgerät mit automatischer Werkstückausrichtung

  • Rotationsgenauigkeit: (0,02+3,2H/10.000) µm
  • Einfaches Aufrüsten zum voll CNC-fähigen Formmessplatz (RONDCOM Nex 200/300)
  • Verschiedene Varianten mit manuellem Tastsystem, Z = 300 mm oder 500 mm
  • Extrem rauscharmes Luftlager, speziell entwickelt für hochgenaue Rauheitsmessung auch in Rotationsrichtung

weitere Infos

Folge einem manuell hinzugefügten Link

Hochgenaues CNC Rundheitsmessgerät für den Einsatz im Messraum oder in der Fertigung

  • Genauigkeit in Z-Achse: 0,10 µm/ 100 mm
  • Zusätzlicher Linearmaßstab in der R-Achse und Z-Achse
  • Messbereich bis zu 360 mm Durchmesser

weitere Infos

Folge einem manuell hinzugefügten Link

Messgerät mit höchster Genauigkeit für den Einsatz in Kalibrierlaboren oder für die Messung von hochgenauen Teilen

  • Rundheitsgenauigkeit (0.01+3H/10000) μm
  • Ebenheitsgenauigkeit (0.02+3R/10000) μm
  • Tastereinstellung wird durch die Software innerhalb eines Bereiches von ±1mm kontrolliert
  • Linearmotorantrieb mit kontaktloser Führung

weitere Infos

Formmessgeräte für unterschiedliche Messaufgaben

Optimal geeignet für zylindrische Profilmessungen von hochpräzisen Automobilteilen ist das Formmessgerät RONDCOM 60. Es handelt sich hier um ein Rundheitsmessgerät der Referenzklasse für das Messen kleinster Toleranzen. Auch der verschleißfreie luftgelagerte Drehtisch mit 60 kg (oder optional 100 kg) Tragfähigkeit ist ultragenau mit 20 nm. Vor allem bei CNC-gesteuerten Maschinen, die rund um die Uhr laufen, spielen Luftlager ihre Vorteile aus, da sie im Gegensatz zu Gleitlagern nicht verschleißen. Dadurch eignet sich die RONDCOM 60 zum Beispiel sehr gut für das Messen von kleinen Bauteilen wie etwa Einspritzdüsen. Sowohl die Basis als auch die Säule und die R-Achse sind aus Granit gefertigt, was für zusätzliche Festigkeit sorgt.

Insbesondere für zylindrische Profilmessungen von hochpräzisen Automobilteilen, für hochgenaue Werkstücke und Kalibriernormale wurde die RONDCOM 65 entwickelt, ein Formmessgerät mit einer Rotationsgenauigkeit von (0,01+6H/10.000) µm. Zu ihrer hohen Exaktheit trägt der verschleißfreie und luftgelagerte Drehtisch für bis zu 60 kg (optional 100 kg) Traglast bei. Der Messbereich und auch die Tastkraft sind beide variabel einstellbar. Das schnelle automatische Ausrichten ermöglicht einen hohen Teiledurchsatz.

Mit einer sehr hohen Rotationsgenauigkeit wartet das CNC-Rundheitsmessgerät RONDCOM NEX 200/300 mit vollautomatischer Werkstückausrichtung auf.
Während die RONDCOM NEX 200 über eine automatische Bauteilausrichtung und einen manuellen Offset-Dreh- und Schwenktastkopf für das Messen unterhalb der R-Achse verfügt, ist die RONDCOM NEX 300 ein vollständig CNC-gesteuertes Messgerät. Wenn gewünscht, lässt sich auch die RONDCOM NEX 200 nachträglich einfach zu einem voll CNC-fähigen Formmessplatz aufrüsten.

Vor allem für Qualitätsmessungen bei komplexen Werkstücken wie zum Beispiel Kugellagern eignet sich die RONDCOM NEX Rs 200/300. Der Vorteil bei diesem Messgerät: Damit lassen sich gleichzeitig – in einer Aufspannung – sowohl Form- als auch Oberflächenparameter nach ISO-Norm zuverlässig messen.
Die RONDCOM NEX Rs ist zudem in der Lage, Form und Rauheit nicht nur in R- und Z-Richtung zu messen, sondern auch in der Rotationsachse. Durch ihr spezielles Luftlagerkonzept mit extrem niedrigem Rauschen können Messgenauigkeiten erzielt werden, die bisher nur mit speziellen Rauheitsmesssystemen erreicht wurden.
Durch das modulare Konzept lässt sich auch die RONDCOM NEX Rs 200  später noch zu einem voll CNC-fähigen Formmessgerät umwandeln.