Einfach, handlich und präzise.

Mobile Oberflächenmessgeräte von ACCRETECH

Mobile Oberflächenmessgeräte

Das Messgerät kommt zum Werkstück

Produktions- oder Werkstattleiter kennen das Dilemma: Die Oberflächen-Parameter eines Werkstücks müssen kurzfristig und schnell gemessen werden – und der Messraum ist zu weit weg oder belegt. Die Messtechnik ist dann der Engpass in der Fertigung.

Mit mobilen Oberflächenmessgeräten für prozessbegleitende Messungen lässt sich dieser Engpass auflösen. Damit können Unternehmen schnell und effizient außerhalb des Feinmessraums messen; zum Beispiel in der Fertigung, bei der Wareneingangs- oder bei der Endkontrolle – ganz nach dem Prinzip: das Messgerät kommt zum Werkstück.

ACCRETECH bietet zwei verschiedene Baureihen mobiler Oberflächenmessgeräte an: HANDYSURF+ und SURFCOM TOUCH.

Damit auch Mitarbeiter ohne Messtechnikkenntnisse in der Produktion oder im Wareneingang gängige Oberflächenparameter überprüfen können, hat ACCRETECH bei beiden Baureihen auf eine einfache Bedienung Wert gelegt. Dies wird insbesondere durch eine weitestgehend selbsterklärende Menüführung ermöglicht.

HANDYSURF+ mit dem weitesten Messbereich seiner Klasse

Die Einstiegsmodelle der mobilen Messgeräte bildet die HANDYSURF+ Serie. Dies sind handliche Lösungen zum einfachen Messen, Auswerten und Protokollieren von Oberflächenrauheiten. Dennoch liefern die Rauheitsmessgeräte sehr präzise Ergebnisse: Sie verfügen über eine Auflösung von 0,0007 µm über die gesamte Messskala der Z-Achse, die von -210 µm bis + 160 µm reicht. Damit decken die Geräte den weitesten Messbereich ihrer Klasse ab.

Die HANDYSURF+ Geräte punkten zudem durch ihre hohe Flexibilität: Das Standardgerät HANDYSURF+ 35 lässt sich überall einsetzen – vertikal, horizontal oder über Kopf. Nur die Vorschubeinheit muss abgesetzt werden. Mit dem HANDYSURF+ 45 hingegen sind auch seitliche Messbewegungen für die Querabtastung möglich. Außerdem steht mit dem HANDYSURF+ 40 ein Messgerät zur Verfügung, das durch seine Rückzugsfunktion den Tastarm anhebt und somit Tastarm und Werkstück vor Beschädigungen schützt.

Insgesamt 28 Oberflächen-Parameter lassen sich mit den HANDYSURF+ Oberflächenmessgeräten messen; dabei werden alle gängigen Standards abgedeckt. Dadurch sind die Geräte von einer Vielzahl von Branchen anwendbar vom Maschinenbau über Automotive sowie Luft- und Raumfahrt bis hin zur kunststoffverarbeitenden Industrie.

Folgen Sie einem manuell hinzugefügten LinkLink zu:SURFCOM NEX 030/031

SURFCOM TOUCH für hochpräzise Messergebnisse

Wer genauere Ergebnisse benötigt, greift auf die mobilen Oberflächenmessgeräte mit einem Freitastsystem aus der SURFCOM TOUCH Baureihe zurück. Dabei wird eine tragbare Bedien-und Auswerteeinheit mit einem der fünf unterschiedlichen Oberflächenmessgeräte der Serie kombiniert.

Die kleinen tragbaren Systeme SURFCOM TOUCH 35/40/45 mit Gleitkufen-Technik eignen sich besonders für fertigungsnahe Messaufgaben. Sie können mit integrierter Batterie und integriertem Drucker von der einen zu anderen Messstation transportiert werden. Die Flexibilität dieser mobilen Systeme wird durch das einfache Austauschen verschiedener Messtaster sowie durch das Adaptieren der Messeinheit etwa an Magnetstative oder andere Halterungen erweitert.

Das Kompaktgerät SURFCOM TOUCH 50 bietet eine Auflösung von bis zu 0,0001 µm und einen maximalen Z-Messbereich bis zu 2000 µm, mit Führungsgenauigkeit der X-Achse von 0,3 µm bei einer Messlänge bis zu 50 mm. Der große Messbereich des Tastsystems ermöglicht die Oberflächenmessung nicht nur an ebenen Flächen, sondern auch an Radien oder Schrägen, ohne dass das Werkstück aufwendig und lange ausgerichtet werden muss. Kleinste Bohrungen oder tiefe Messpositionen können durch eine Vielzahl von möglichen Tastarmen gemessen werden. Der Tausch wird durch das einfache Wechselsystem mit Tastarm-Federklemmung vereinfacht.

Das SURFCOM TOUCH 550 schließlich ist das High-End-Modell der SURFCOM TOUCH Linie. Hierbei handelt es sich um ein halbautomatisches Oberflächenmesssystem mit automatisch gesteuerter Z- und X-Achse – mit den Genauigkeitswerten des SURFCOM TOUCH 50. Mit einem Knopfdruck startet das Messprogramm, das Werkstück wird angefahren und nach dessen Berührung wird die Messung durchgeführt. Danach fährt das Tastsystem wieder vom Werkstück weg und wertet die Messung aus. Dies alles erfolgt automatisiert. Das SURFCOM TOUCH 550 ist nach Kundenwunsch konfigurierbar. So können Z-Säule, Granitplatte und der Vorschub variabel je nach Anforderung angepasst werden.

Die gesamte SURFCOM TOUCH Baureihe unterstützt alle weltweit gängigen Standards wie DIN/ISO, JIS, ASME, CNOMO sowie allen gängigen Oberflächenparameter für Profil, Rauheit, Welligkeit oder Motif.

Folgen Sie einem manuell hinzugefügten LinkLink zu:SURFCOM NEX 040/041
Folgen Sie einem manuell hinzugefügten LinkLink zu:SURFCOM NEX 040/041
Folgen Sie einem manuell hinzugefügten LinkLink zu:SURFCOM NEX 040/041