Internes Auswuchtgerät

Intern in der Spindel montiert für Schleif- und Werkzeugmaschinen

Das interne Auswuchtgerät ist die bevorzugte Wahl vieler europäischer Schleifmaschinenhersteller. Diese Art von Auswuchtgerät ist so konzipiert, dass es in die Schleifspindel passt, in eine vom Maschinenbauer erzeugte Bohrung. Die Ausgleichgewichte befinden sich unter der Scheibe und verhindern, dass seitlich gepaarte Kräfte auf die Spindel einwirken können.

Vorteile:

  • Platzierung des Auswuchtgeräts in der Spindel
  • Beschränkung möglicher Störungen zwischen Auswuchtgerät und anderen Maschinenkomponenten auf ein Minimum
  • Auswucht-Kompensationsbereich von 100 bis 7.000 g•cm oder größer
  • Betrieb von 300 bis 13.000 RPM

Grundsätzliches zum System

Bei internen Auswuchtgeräten werden anhand von internen Motoren und Präzisionsrädergetrieben zwei Ausgleichgewichte in der Einheit positioniert. Dadurch werden Unwuchten an der rotierenden Scheibe/Spindelbaugruppe ausgeglichen. Leistungsübertragungssysteme sind identisch mit externen Auswuchtgeräten; erhältlich sind sie entweder mit einem langlebigen, rotierenden Schleifring oder als berührungsloses System.

Der Ansprechpartner für Ihre Fragen

Marcus Uschmann | Sales Engineer Metrology |

E-Mail: UschmannM@accretech.eu | Telefonnummer: +49 175 4000104

    Kontakt