RONDCOM NEX – Formmessgeräte mit hoher Modularität und Genauigkeit

Form-, Durchmesser- und Oberflächenmessungen in einem System

Die neuen Formmessgeräte der RONDCOM NEX Baureihe, die Form, Durchmesser und Oberfläche gleichzeitig hochgenau messen können, hat ACCRETECH modular gestaltet, sodass sie für vielfältige Messaufgaben geeignet und nachrüstbar sind. Neue Features wie ein Potentiometer und der AutoForceDetector machen das Messen deutlich effizienter.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Gerätereihe im innovativen Design ist nun konsequent modular nach einem Baukastensystem aufgebaut. Der Kunde kann aus einer Vielzahl an Varianten das System für seine individuelle Anforderung konfigurieren. Auch kann er die Formtester zunächst als manuelle Version erwerben, später dann aber zur CNC-Version umrüsten lassen, wenn ein höherer Automationsgrad gewünscht ist. Dazu gehören CNC-Verfahrtische für komplexe Werkstücke mit mehreren asymmetrischen Messpositionen sowie für Palettenaufspannung für Bauteile in großen Losgrößen. Das gibt Investitionssicherheit und bietet eine hohe Flexibilität im Hinblick auf künftige Messaufgaben.

Beste Rundlauf- und Geradheitsgenauigkeit in ihrer Klasse

Die RONDCOM NEX Baureihe bietet die beste Rundlauf- und Geradheitsgenauigkeit in ihrer Klasse von (0,02+3,2H/10000) µm und 0,15 µm (Z300). Möglich machen dies die luftgelagerten Drehtische mit ihrer extrem hohen Rotationsgenauigkeit. Aufgrund ihres Aufbaus sind sie besonders wartungsarm und langlebig. Die RONDCOM NEX Rs Geräte ermöglichen zusätzlich hochgenaue Rauheitsmessungen gemäß DIN EN ISO in linearer R und X Richtung und in Rotationsrichtung am Werkstückumfang.

„Für die heutigen Anforderungen der Qualitätssicherung und der Fertigung, die immer flexibler agieren müssen, sind die neuen Universalformtester der RONDCOM NEX Serie die optimale Lösung. Mit ihnen lassen sich viele unterschiedliche Anwendungen und Werkstücke, eine Vielzahl geforderter Parameter in einer Aufspannung messen – und diese alle hochgenau“, sagt Marcus Czabon, Chief Operating Officer bei ACCRETECH. Im Gegensatz zu Einzelgeräten müssen die Kunden beim Messen von Form-, Durchmesser- und Oberflächenparametern dabei keine Kompromisse mehr hinsichtlich Genauigkeit eingehen. „Wir haben die gesamte Baureihe der Formmessgeräte grundlegend überarbeitet, sodass unsere Kunden noch stärker bei Effizienz, Zeitersparnis und Automatisierung unterstützt werden.“

ACCRETECH RONDCOM NEX CNC Positioning table

AutoForceDetector (AFD) – und der Bediener muss weniger eingreifen

Für eine Arbeitserleichterung und eine höhere Effizienz bei der Messung von Formtoleranzen sorgt der neu entwickelte Tastkopf AutoForceDetector (AFD): Damit werden die Messrichtung und die jeweils notwendige Messkraft automatisch eingestellt, sodass der Bediener weniger eingreifen muss. Die Funktion der automatischen Messkraftanpassung in Verbindung mit der T-Stylus-Option ermöglicht eine kontinuierliche Messung von Rundheit, Rauheit und optionaler Drallmessung, ohne dass Tastkopf oder Messarm gewechselt werden müssen. Durch die softwaregesteuerte Umschaltung der Messrichtung, ermöglicht der AFD eine automatische Messung am Innen- und Außendurchmesser.

Potentiometer zur Anpassung der Geschwindigkeit gibt mehr Sicherheit

Große Vorteile hinsichtlich Effizienz und Sicherheit beim Messen bietet bei der neuen RONDCOM NEX Baureihe auch ein Potentiometer zur Kontrolle der Fahrgeschwindigkeit der Formtester. Potentiometer sind bislang vor allem von Koordinatenmessgeräten bekannt. Dafür sind die Formmessgeräte mit einem Übersteuerungs-Drehknopf und einer Sperrtaste ausgestattet. Durch das Drehen des Drehknopfs kann der Bediener beim Start eines CNC-Programms oder bei der Messung in engen Bauteilräumen die Geschwindigkeit vorübergehend reduzieren, sodass die Messung sicher durchgeführt werden kann, während er den Vorgang überprüft. Durch weitere Sicherheitsfunktionen werden Unfälle durch versehentliche Fehlbedienungen oder fehlerhafte Einstellungen verhindert.

Verfügbar sind innerhalb der Baureihe Formmessgeräte für den Messraum und für die Fertigungsumgebung, und zwar mit unterschiedlichen Z-Säulen: Es stehen 300, 500, 900 mm bei gleichbleibender Spezifikation für die Messgenauigkeit zur Auswahl. Die Geräte sind für Werkstücke bis maximal 60 kg ausgelegt. ACCRETECH hat die Geräte mit einer Software ausgestattet, die mit einer bedienerfreundlichen Oberfläche, einfacher Teach-in-Programmierung, umfangreichen Mess- und Analysefunktionen, sowie Funktionalitäten für die Datenverarbeitung punktet.

Über ACCRETECH

ACCRETECH wurde 1949 in Tokyo gegründet und ist heute weltweit einer der führenden Anbieter von Produkten für die Industrielle Messtechnik, modernstem Equipment für die Halbleiterindustrie und Auswuchtsystemen für die Schleifindustrie. Auf dem europäischen Markt ist ACCRETECH seit 1989 fest etabliert und verfügt über ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetzwerk.

Kontakt:

ACCRETECH (Europe) GmbH
Jürgen Horst
Director Product Group Metrology
Phone: +49 89 546788-24
horstj@accretech.eu